8. Revisionsorgan

8.1 Dauer des Mandats und Amtsdauer des leitenden Revisors

Ernst & Young AG, Zug, ist seit 2006 Revisionsstelle der operativen Gesellschaften. Der leitende Revisor übt diese Funktion seit 2017 aus.

8.2 Revisionshonorar

Die Honorare der Ernst & Young AG für Revisionsleistungen der Zug Estates Holding AG bzw. der Zug Estates Gruppe für das Berichtsjahr 2020 betragen TCHF 153 (Vorjahr TCHF 158). Sie beinhalten Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Prüfung der Jahresrechnungen der Zug Estates Holding AG und deren Tochtergesellschaften Zug Estates AG und Hotelbusiness Zug AG sowie der Konzernrechnung der Zug Estates Gruppe. Die Miteigentümergemeinschaft Metalli wird durch BDO AG revidiert. Das Honorar für das Berichtsjahr beträgt TCHF 12 (Vorjahr: TCHF 15).

8.3 Zusätzliche Honorare

Ernst & Young AG stellte im Berichtsjahr der Zug Estates Holding AG ein zusätzliches Honorar von TCHF 20 (Vorjahr: kein zusätzliches Honorar) für revisionsnahe Dienstleistungen im Bereich Nachhaltigkeitsreporting in Rechnung. BDO AG bezog im Berichtsjahr keine zusätzlichen Honorare für revisionsnahe Dienstleistungen ( Vorjahr: kein zusätzliches Honorar ).

8.4 Informationsinstrumente der externen Revision

Der Prüfungsausschuss beurteilt jährlich die Leistung, Honorierung und Unabhängigkeit der Revisions­stelle und rapportiert an den Verwaltungsrat. Dieser stellt der Generalversammlung einen Antrag zur Wahl der Re­vi­si­ons­stel­le und überwacht die Einhaltung des Rotationsrhythmus des leitenden Revisors von sieben Jahren. Der Prüfungsausschuss prüft zusammen mit der Geschäftsleitung jährlich den Umfang der externen Revision sowie die Auftragsbedingungen für allfällige Zusatzaufträge und bespricht jeweils die Revisionsergebnisse mit den externen Prüfern.